Nassau – eine Stadt mit bedeutender Geschichte

Burg NassauDie G. und I. Leifheit Stiftung fördert die Pflege der „deutschen Geschichte“. Die Stadt Nassau mit ihrer historischen Bedeutung ist dafür als Ort geradezu prädestiniert. Die Stiftung bekennt sich dazu in ihrem Logo, welches das Wahrzeichen der Stadt, den Burgturm, zeigt.

Auf der Burg Nassau waren einst die Grafen von Nassau zu Hause, aus deren Adelsgeschlecht bis heute das niederländische Königshaus sowie das großherzogliche Haus von Luxemburg hervorgehen. Auch ein englischer König – William of Orange (1689-1702) – war Nachfahre des Hauses Nassau.

Die deutsche Geschichte wurde im beginnenden 19. Jahrhundert stark von einem Nassauer Bürger, dem späteren Freiherrn vom Stein, beeinflusst. Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein erblickte 1757 in Nassau das Licht der Welt. Der spätere preußische Minister und Widersacher Napoleons verfasste 1807 die „Nassauer Denkschrift“ in seiner Heimatstadt. Mit diesem Reformprogramm für den preußischen Staat legte er einen wichtigen Grundstein für die noch heute praktizierte Selbstverwaltung der Kommunen.

 

 

 

Rhein-Lahn-Zeitung, 01.02.2017:
Geschichte der Burg Nassau soll besser erfahrbar werden:
Büchlein und Ausstellung geplant